Ahnenforschung Bub

Fluren in der Wüstungsgemarkung Straßheim

Flurkarte der Gemarkung Straßheim

Flurkarte der Gemarkung Straßheim

Flurnamen der Gemarkung Straßheim

Quelle: Waldemar Küther nach W. Staubach, 1909

 

  1. Am Schlag
  2. Am grünen Weg
  3. Auf der Warte
  4. Mainzer Warte
  5. Auf dem Bock
  6. An der krummen Gasse
  7. Das große Wartfeld
  8. Am Taubenrain
  9. Das kleine Wartfeld
  10. Im Storchennest
  11. Am Rosbacher Weg
  12. An der Straßheimer Kirche
  13. Sauborn
  14. Sauweide
  15. Am stumpfen Graben
  16. Im Ranzen
  17. Eygewann
  18. Waldgewann
  19. Otterborn
  20. Pfingstbrunnen
  21. Die Pfingstweide
  22. Am Schützenbrunnen
  23. Im kleinen Straßheimer Grund
  24. Im großen Straßheimer Grund
  25. Im Teufelshöhlchen
  26. Am dicken Rain
  27. Unter der Steinrutsch
  28. Im Viehtrieb
  29. Im kleinen Galgenfeld
  30. Kastellgewann
  31. Im Stübchesgrund
  32. Krummgewann
  33. In der Albanusgewann
  34. Auf der Platte
  35. Kesselgewann
  36. Am grauen Steingewann
  37. Vor der Töpferkaute
  38. Am Ober-Wöllstädter Hang
  39. In der Naßgewann
  40. In der Lachengewann
  41. Lachenwiesen
  42. In der Ober-Wöllstädter Eck
  1. Der Grüne Weg
  2. Wingertsgasse
  3. Taubenrainweg
  4. An der Wehrheimer Höhl
  5. Der Sandgrubenweg
  6. Der alte Rosbacher Weg
  7. Straßheimer Kirchweg
  8. Sauerweidenweg
  9. Krummgewannweg
  10. Marburger Hohl
  11. Kreuzweg
  12. Eyweg
  13. Dachspfad
  14. Schützenbrunnenweg
  15. Wiesenweg
  16. Galgenbrückerweg
  17. Römerweg
  18. Albanusweg
  19. Teufelshohlweg
  20. Der Lachenweg
  21. Der Kreuzweg
  22. Hauptweg
  23. Steinbrückerweg
  24. Kesselweg
  25. Diebsweg
  26. Lachenwiesenweg

 

Anhand der Flurkarte läßt sich die Lage des ehemaligen Ortes Straßheim gut im Dreieck zwischen Frankfurter Straße B3, Homburger Straße B455 und dem Straßbach lokalisieren. Auch die eingezeichnete Bahntrasse liefert gute Anhaltspunkte. U.a. existieren die Flur- und Wegnamen Grüner Weg, Pfingstweide, Teufelshohlweg, Römerweg und Wehrheimer Hohl heute noch.